Neurologische Sprech- und Sprachstörungen

Aphasie

Veröffentlicht am June 26, 2018 | Neurologische Sprech- und Sprachstörungen

Aphasie ist eine erworbene Sprachstörung, die durch eine Schädigung des Gehirns hervorgerufen wird. Alle Bereiche und Modalitäten der Sprache können in unterschiedlichem Ausmaß beeinträchtigt sein. Die Lautstruktur, der Wortschatz, die Bedeutung und der Satzbau. Sowohl im Bereich des Sprachverständnis als auch die Sprachproduktion. Es können das Sprechen, das Verstehen der Lautsprache oder auch das Lesen und Verstehen geschriebener Sprache betroffen sein.


Sprechapraxie

Veröffentlicht am March 31, 2018 | Neurologische Sprech- und Sprachstörungen

Sprechapraxie ist eine Störung der Planung von Sprechbewegungen. Sie zeigt sich im Bereich von Artikulation, Sprechmelodie und -rhythmus und Sprechverhalten. Je nach Schweregrad können die Betroffenen mehr oder weniger stark in ihrer Kommunikation eingeschränkt sein. Sie wissen genau was sie sagen wollen, die motorische Umsetzung in Form von Sprechen gelingt jedoch nicht bwz. fehlerbehaftet. Dies kann dazu führen, dass sie für ihr Gegenüber unverständlich sind.


Dysarthrie

Veröffentlicht am March 31, 2018 | Neurologische Sprech- und Sprachstörungen

Dysarthrie ist eine neurogene Sprechstörung. Dabei sind die Steuerung und die Ausführung von Sprechbewegungen betroffen. Dies bedeutet, dass Sprechmotorik, Sprechmelodie, Sprechrhythmus, Stimme und Atmung in unterschiedlichem Ausmaß beeinträchtigt sind. Je nach Symptom und Pathomechanismus gibt es unterschiedliche Therapiebereiche (z.B. Haltung, Atmung, Stimme, Sprechtempo, Artikulation). Ist jedoch die Verständlichkeit stark eingeschränkt, dass eine Kommunikation nicht zielführend möglich ist, ist auch hier der Einsatz von Möglichkeiten der UK indiziert. Je nach motorischer Komponente muss eine geeignete Ansteuerung gesucht werden.